Wird der Seniorenbeirat in Oldenburg in Holstein im zweiten Versuch gewählt?

Am Dienstag, den 27. November findet ein neuer Versuch statt, einen neuen Seniorenbeirat für die Stadt Oldenburg in Holstein zu wählen. Dieser soll die besonderen Interessen der Seniorinnen und Senioren der Stadt vertreten und sich für deren Belange einsetzen.

Die Wahl wird in einer Wahlversammlung durchgeführt, die um 16.00 Uhr in den Räumlichkeiten des Bildungs- und Kulturzentrums, Göhler Straße 56, 23758 Oldenburg in Holstein, eröffnet wird.

Bei der letzten Wahl am 22. August kam es leider nicht zu einer Wahl, weil nicht genügend Kandidatinnen bzw. Kandidaten gefunden hatten. Aktuell sieht es jedoch deutlich besser aus, da sich bereits einige Bürgerinnen und Bürger bereit erklärt haben, sich der Wahl zu stellen und gegebenenfalls dieses Amt wahrzunehmen.

Der Seniorenbeirat besteht aus sechs gewählten Mitgliedern und wird für die Dauer von drei Jahren gewählt. Wählbar sind Wahlberechtigte, die das 60. Lebensjahr vollendet haben oder im Jahr der Wahl vollenden werden und mit Hauptwohnsitz in Oldenburg in Holstein gemeldet sind. Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung, der Ausschüsse, Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Vorstandsmitglieder der Wohlfahrtsverbände und der Parteien auf Orts- und Kreisebene sind allerdings nicht wählbar.

Hiermit werden die Seniorinnen und Senioren der Stadt Oldenburg in Holstein zur Wahlversammlung eingeladen. Nehmen Sie die Gelegenheit wahr, damit es in Oldenburg auch in den nächsten Jahren eine Interessenvertretung gibt, die sich für die Anliegen der älteren Bevölkerung einsetzt!