Sie suchen  -  Wir bieten Interessante Aufgaben!

oldenburg in holstein wappen

Die
Stadt Oldenburg in Holstein

sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Mitarbeiterin / Mitarbeitereine/n Mitarbeiterin / Mitarbeiterfür die Jugendpflege und das Integrationsbüro,

die / der als Elternzeit-Vertretung zunächst befristet für 1 Jahr gemeinsam mit einer Kollegin und einem Kollegen engagiert, mit Eigeninitiative und neuen Ideen ein attraktives Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche plant, organisiert und durchführt sowie Migrantinnen und Migranten bei ihrer Integration unterstützt und begleitet.

Es handelt sich um eine Vollzeit-Stelle mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39,00 Stunden. 

Tätigkeitsschwerpunkte sind im Bereich der Jugendpflege:

  • Entwicklung und Begleitung von
    Konzepten für die offene Kinder- und Jugendarbeit
  • Mitarbeit im Kriminalpräventiven Rat
  • Streetwork
  • Offene und aufsuchende Jugendarbeit
  • Zusammenarbeit mit den örtlichen Schulen im offenen Ganztagsbereich
  • Gremien- und Vernetzungsarbeit

und im Bereich des Integrationsbüros

  • aufsuchende Beratung und Betreuung von Menschen mit Migrationshintergrund und zu allen Belangen des täglichen Lebens: Wohnen, Arbeit, Sprache, Gesundheit, Schule, Kita etc
  • Organisation bzw. Vermittlung von Angeboten zur Integration in die Aufnahmegesellschaft,
    Gewinnung und Begleitung von ehrenamtlichen Unterstützern/-innen
  • Krisenintervention und Konfliktlösung, Vermittlung weiterführender Hilfen
  • Mitarbeit in lokalen Netzwerken, Vertretung migrations- und sozialpolitischer Belange in der Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit.

Sie sind an diesen kreativen und abwechslungsreichen Aufgaben interessiert, sind aufgeschlossen, motiviert und teamfähig?

Wenn Sie außerdem die folgenden Qualifikationen mitbringen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung: 

  • FH-Abschluss in Sozialer Arbeit (oder vergleichbarer Abschluss)
  • Sicheres Auftreten, Kreativität, Motivation,Eigeninitiative, Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit zu eigenverantwortlichem und selbständigem Arbeiten
  • Kenntnisse und möglichst praktische Erfahrungen in der Arbeit mit Migranten/-innen
  • eine hohe fachliche und menschliche Kompetenz, interkulturelle Sensibilität und Empathie, Konfliktfähigkeit und Belastbarkeit, Kritik- und Reflexionsvermögen
  • Interesse und Fähigkeit zur Arbeit in haupt- und ehrenamtlichen Netzwerken
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, auch an Wochenenden und in den Abendstunden
  • Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft, das eigene Fahrzeug für den Außendienst einzusetzen
  • Gute EDV-Kenntnisse („Office-Paket“).

Die Bezahlung erfolgt nach den einschlägigen Tarif-Bestimmungen. Im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten werden Frauen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besonders berücksichtigt.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Saba (Tel.: 04361/498-120) gern zur Verfügung.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, lückenloser Tätigkeitsnachweis sowie etwaige Referenzen) richten Sie bitte bis zum 31. August 2017 an die

Stadt Oldenburg in Holstein
Der Bürgermeister
Kennwort: Stellenangebot Jugendpflege / Integration
Markt 1
23758 Oldenburg in Holstein  

 

Zusätzliche Informationen

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.