Herzlich Willkommen auf der Webseite der Stadt Oldenburg in Holstein

Liebe Oldenburgerinnen und Oldenburger, sehr geehrte Gäste,

Kneesbgm martin voigt2015wir begrüßen Sie im Namen der Stadtvertretung und der Stadtverwaltung herzlich auf den Internetseiten der Stadt Oldenburg in Holstein. Die Stadt Oldenburg ist mit knapp 10.000 Einwohnern der zentrale Ort auf der wagrischen Halbinsel, umgeben von den Ferienorten entlang der Hohwachter und der Lübecker Bucht inmitten der ostholsteinischen Hügellandschaft mit Wäldern und Seen. 

weiter lesen ...

Sehenswürdigkeiten

Oldenburger WallWer das Oldenburger Wallmuseum besucht, hat unsere Geschichte nicht selten schon mit Füßen getreten - nämlich den Weg über eines der bedeutendsten archäologischen Denkmäler Schleswig-Holsteins, die mächtige Ringwallanlage von Oldenburg in Holstein eingeschlagen.

MarktplatzDie Altstadt Oldenburgs liegt unterhalb der ehemaligen slawischen Fürstenburg Starigard (= alte Burg) von der noch heute der mächtige Ringwall zeugt.

Teilweise findet man Häuserbestand aus dem Ende des 18. und 19. Jahrhundert.

RathausIn dem ersten Rathaus, von dem wir Kenntnis haben, brach am 29. August des Jahres 1370 in der ersten Morgenstunde ein Brand aus. Er verbreitete sich schnell und vernichtete zwei Drittel der Stadt. Aus einem Bericht über diesen Brand, den die beiden Oldenburger Bürgermeister in das "Rote Buch" schrieben, das älteste erhaltene Stadtbuch Oldenburgs, lässt sich erkennen: Das Rathaus stand an der Südseite des Marktes.

Lassen Sie sich in die Zeit der alten Slawen entführen:

Wie haben sie gelebt?
Wie ging es zu im alten Starigard, dem heutigen Oldenburg? Im Wallmuseum wird das frühe Mittelalter wieder lebendig.
Entdecken Sie den Alltag der einfachen Menschen, der Händler, Handwerker, Bauern und Fischer, aber auch der Krieger, Fürsten und Bischöfe jener Zeit. An manchen Tagen kann der Besucher selbst Hand anlegen, kann Brot backen, Wolle kämmen, Löffel schnitzen, kann Leder bearbeiten, im Boot auf den Wallsee hinausfahren und mit dem Schäfer über die Skudden ("Wikinger-Schafe") fachsimpeln.
Starigard war im Mittelalter das westlichste Herrschaftszentrum der Slawen. Große Teile Deutschlands waren damals von Slawen bewohnt. Oldenburg ist außergewöhnlich reich an Grabungsfunden aus jener slawischen Epoche vom 8. bis zum 12. Jahrhundert. Das Wallmuseum ist führend auf diesem Gebiet.

Sehr empfehlenswert ist eine Besichtigung der ältesten Backsteinkirche Nordeuropas, der Oldenburger St. Johanniskirche. Sie wurde von dem letzten Oldenburger Bischof Gerold als romanische Basilika in den Jahren 1156 - 1160 erbaut.

Die 1160 als Bischofskirche von Bischof Gerold und dem Grafen Adolf von Schauenburg geweihte Kirche wurde nach dem Fortzug von Bischof Gerold nach Lübeck zur Mutterkirche der umliegenden Kirchen.

oldenburg_innenstadt_13Die Fußgängerzone der Stadt Oldenburg erstreckt sich - vom Rathaus betrachtet, rechts und links vom Marktplatz. In die eine Richtung geht sie über die Kuhtorstraße bis zum Schauenburger Platz, in die andere Richtung führt sie über den Pumpenplatz entlang der oberen Schuhstraße. Die Einweihung des gesamten Fußgängerbereiches feierte Oldenburg im Juli 1987 mit einem großen Stadtfest, welches seit dem (fast) ohne Unterbrechung jedes Jahr stattfindet.

Erleben Sie Oldenburg in Holstein hautnah!

Lassen Sie sich von unseren Stadtführern in die Oldenburger Geschichte entführen. Der abwechslungsreiche Rundgang dauert 1 – 1 ½ Stunden und ist gespickt mit vielerlei Informationen, Insider-Tipps und zahlreichen Anekdoten. 

Bis Ende August bietet die KulTour jeden Donnerstag  "Offene Stadtführungen" an. Treffpunkt: Stadtbücherei/Tourist-Info, Schauenburger Platz 2. Die Teilnahme an dem einstündigen Rundgang kostet 1,00 €/Erwachsene, Kinder sind frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Gäste und Bürger sind eingeladen, sich die historische Seite Oldenburgs einmal genauer erklären zu lassen.

Unterkategorien

Zusätzliche Informationen

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.