Immer wieder fallen beim Gang oder der Fahrt durch die Stadt Straßenlampen in's Auge, die tagsüber brennen. Die Reaktion, die ich häufig höre, ist der Vorwurf, wir würden Geld verschwenden. Wenn solche Klagen bei uns landen, können wir reagieren und aufklären. Andere wenden sich sogar mit ihren Anschuldigungen direkt an die Presse, die dann aber glücklicherweise hier erst einmal nachgefragt.

Tatsache ist, dass die Lampen tagsüber eingeschaltet werden müssen, wenn unser Elektriker oder beauftragte Firmen bestimmte Arbeiten wie etwa die Suche nach aufgetrtenen Fehlern ausführen. Da zum Teil größere Bereiche zusammenhängend geschaltet sind, nimmt der Beobachter oft nur die brennenden Lampen,  nicht aber die laufenden Arbeiten wahr und kommt dann zu falschen Schlüssen.

Ich möchte Sie beruhigen. Wenn Sie also das nächste Mal so etwas beobachten, kennen Sie den wahren Grund und der ist bestimmt nicht, dass wir bewusst oder fahrlässig auf solche Weise Steuergelder verschwenden.

Zusätzliche Informationen

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.