Wallmuseum

Wallmuseum

Mittelalter erleben - besuchen Sie unser Wallmuseum
Oldenburg in Holstein

Oldenburg in Holstein

Eine der ältesten Städte Schleswig-Holsteins - mit mehr als 1000 Jahren Vergangenheit
Strandnähe

Strandnähe

Am Bootshaus - Weissenhäuser Strand
Fußgängerzonen

Fußgängerzonen

Die Einkaufsstadt im Zentrum der Ostseespitze
Das Rathaus

Das Rathaus

Ein Haus mit Geschichte

Suche

Der Herbst steht unmittelbar vor der Tür und die Bäume verlieren langsam aber sicher ihre Blätter. Für die Anwohner bedeutet dies Arbeit, denn das anfallende Laub muss entfernt werden. Hierbei gibt die Stadt Oldenburg einige Hinweise für das korrekte Verhalten bei der Garten- und Gehwegpflege im Herbst.

Heruntergefallenes Laub ist eine Gefahr für Fußgänger. Gerade in Kombination mit herbstlicher Nässe werden die Blätter schnell zur Rutschgefahr. Die Stadt weist deshalb darauf hin, dass jeder Bürger, der ein Grundstück hat oder nutzt, welches an einen Gehweg angrenzt, dazu verpflichtet ist, den Gehwegstreifen vor seinem Grundstück sauber zu halten. Darunter zählt neben der Beseitigung von Herbstlaub auch das Entfernen von Reifglätte, Schmutz und die Beseitigung von Pflanzen wie zum Beispiel Unkraut, Moos oder in den Gehwegsbereich hinein wachsendes Geäst von Hecken und Sträuchern. Damit das Grundwasser nicht belastet wird, ist der Einsatz von Pestiziden bei der Pflanzenentfernung untersagt.

Außerdem weist die Stadt Oldenburg auf die fachgerechte Entsorgung der Grünabfälle hin. Sie empfiehlt, die Grünabfälle auf dem eigenen Grundstück zu kompostieren und als Dünger wieder zu verwerten. Auch Geäst kann durch das Häckseln zu Mulch verarbeitet und untergegraben werden. Diejenigen, die keinen Gebrauch eines Komposts machen, können ihre Grünabfälle auch über die braune Abfalltonne des ZVO entsorgen.

Da in den letzten Wochen vermehrt aufgefallen ist, dass sich viele Grundstückseigentümer oder -nutzer gegen die eigentlich allgemein bekannten Regeln im Umgang mit Grünabfällen verhalten haben, teilt die Stadt abschließend mit, dass die Entsorgung angefallener Grünabfälle (Laub, Rasenschnitt, Geäst u. Ä.) in den Wäldern oder Knicks, hinter Grundstückszäunen oder Hecken, an den Regenentwässerungsgräben oder an oder auf öffentlichen Wegen, Plätzen o. Ä. in der Stadt verboten und mit einem Bußgeld bedroht ist.

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1
23758 Oldenburg in Holstein
Tel. 04361/498-0 

Sparkasse Holstein, IBAN DE46 2135 2240 0051 0008 59

>> Email-Kontaktformular 

Öffnungszeiten Rathaus:
Mo 08:00 - 16:00 Uhr 
Di 08:00 - 16:00 Uhr 
Mi 08:00 - 16:00 Uhr 
Do 08:00 - 18:00 Uhr 
Fr 08:00 - 12:00 Uhr 

>> Die Geschichte des Oldenburger Rathauses

Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo 07:30 - 12:30 Uhr
Di 07:30 - 16:00 Uhr
Mi 07:30 - 12:30 Uhr
Do 07:30 - 13:00 Uhr & 14:00 - 18:00 Uhr
Fr 07:30 - 12:00 Uhr

Öffnungszeiten Standesamt:
Mo 08:00 - 12:00 Uhr
Di 08:00 - 12:00 Uhr
Mi geschlossen
Do 08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Fr 08:00 - 12:00 Uhr

 

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.