Das Rathaus

Das Rathaus

Ein Haus mit Geschichte
Wallmuseum

Wallmuseum

Mittelalter erleben - besuchen Sie unser Wallmuseum
Oldenburg in Holstein

Oldenburg in Holstein

Eine der ältesten Städte Schleswig-Holsteins - mit mehr als 1000 Jahren Vergangenheit
Strandnähe

Strandnähe

Am Bootshaus - Weissenhäuser Strand
Fußgängerzonen

Fußgängerzonen

Die Einkaufsstadt im Zentrum der Ostseespitze

Suche

 

Tooltip: Darstellungsgröße

Auf dem Weg, sämtliche städtischen Schulgebäude samt dazugehöriger Sporthallen zu sanieren und wenn nötig, zu erweitern bzw. zu erneuern, hat die Stadt Oldenburg in Holstein heute einen wichtigen Schritt getan.

Der Generalplanervertrag mit dem Büro ppp archtitekten + stadtplaner aus Lübeck wurde unterzeichnet. Oldenburgs Bürgermeister Martin Voigt sowie der Bauamtsleiter Stefan Gabriel standen gemeinsam mit den Architekten Klaus-H. Petersen und Nils Dethlefs den anwesenden Journalisten auf ihre Fragen zum weiteren Vorgehen Rede und Antwort.

Bis Ende Mai wird das beauftragte Büro der Stadt eine Kostenschätzung über die notwendigen Maßnahmen vorlegen. Diese wird in Oldenburg von Verwaltung und Politik mit Spannung erwartet, bringt sie doch Klarheit, ob die an den Schulen notwendigen Maßnahmen mit dem bisher in Aussicht gestellten Kostenrahmen in Höhe von rund 16 Mio. Euro ausgeführt werden können, so dass dann die weiteren Schritte eingeleitet werden können. So gilt es zunächst die erforderlichen Bauanträge zu stellen und nach Vorliegen der Baugenehmigungen die notwendigen Ausschreibungen der Bauleistungen zu veranlassen. Aufgrund der Größenordnung der zu erwartenden Bauaufträge wird ein europaweites Vergabeverfahren erforderlich sein. Damit dürfte mit dem Beginn der ersten Baumaßnahmen erst im Jahr 2019 zu rechnen sein.

Darüber hinaus könnten Verzögerungen eintreten, wenn die Untersuchungen des Büros und der mitbeauftragten Fachingenieure ergeben sollten, dass das in Aussicht gestellte Budget ganz und gar nicht gehalten werden kann. Dann nämlich müssten grundsätzliche Entscheidungen überdacht und neue Beratungen und Beschlussfassungen in den städtischen Gremien erfolgen. So bekräftigten Bürgermeister und Bauamtsleiter noch einmal ihre Hoffnung, dass es gelingt, alle erforderlichen Maßnahmen an den Schulen in dem von der Politik vorgegebenen Rahmen auszuführen und so die Zustände an den Oldenburger Schulen möglichst schnell aber auch nachhaltig zu verbessern.

 

Stadt Oldenburg in Holstein

Markt 1
23758 Oldenburg in Holstein
Tel. 04361/498-0 

Sparkasse Holstein 
IBAN DE46 2135 2240 0051 0008 59

 

Öffnungszeiten Rathaus:
Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitags 08:00 - 12:00 Uhr

 >> Die Geschichte des
Oldenburger Rathauses

Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Montag: 07:30 - 12:30 Uhr
Dienstags: 07:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch: 07:30 - 12:30 Uhr
Donnerstags: 07:30 - 13:00 Uhr
und 14:00 - 18:00 Uhr
Freitags: 07:30 - 12:00 Uhr

Öffnungszeiten Standesamt:
Montag:  08:00 - 12:00 Uhr
Dienstags: 08:00 - 12:00 Uhr
Mitwochs: geschlossen
Donnerstags: 08:00 - 12:00 Uhr
und 14:00 - 18:00 Uhr
Freitags: 08:00 - 12:00 Uhr

 

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.